Berlin begeht Frauentag erstmals als Feiertag
Berlin begeht Frauentag erstmals als Feiertag
Berlin (dpa) - Premiere in Berlin: An diesem Freitag ist der Internationale Frauentag erstmals gesetzlicher Feiertag. Als erstes Bundesland überhaupt hat die Hauptstadt diesen neuen arbeitsfreien Tag eingeführt. Damit hat auch die Bundesregierung mit ihren Ministerien und anderen Behörden quasi "geschlossen", während der komplette Rest Deutschlands arbeitet. Das hat es so noch nie gegeben.

Die rot-rot-grüne Koalition hatte den neuen Feiertag nach längeren Debatten erst im Januar beschlossen, weil im Vergleich zu anderen Bundesländern ein Nachholbedarf gesehen wurde. Bis dahin hatten die Berliner neun arbeitsfreie Feiertage und fanden sich damit am Ende des Länderrankings wider. Zum Vergleich: In Bayern ruht die Arbeit an 13, in Baden-Württemberg an 12 Feiertagen.

Für Gleichstellung und die Rechte der Frauen kämpfen

"Wie kein anderes Datum steht der 8. März für den langen Weg hin zur Gleichstellung der Geschlechter", erklärte Regierungschef Michael Müller (SPD) dazu. Für Politik und Gesellschaft gelte es, weiter für Gleichstellung und die Rechte der Frauen zu kämpfen. Hier sei viel erreicht worden, aber: "Es bleiben viele brennende Aufgaben."

"Die Mehrheit der Deutschen kann damit nichts anfangen"

Kritiker sprechen mit Blick auf die zu DDR-Zeiten zelebrierten Frauentagsfeiern von einem Feiertag mit "rein sozialistischer Tradition": "Die Mehrheit der Bürger kann damit nichts anfangen", meinte CDU-Generalsekretär Stefan Evers. Die Industrie- und Handelskammer rechnete vor, dass der zusätzliche arbeitsfreie Tag im größten Empfängerland des Finanzausgleichs 160 Millionen Euro koste - 0,3 Prozent des Bruttosozialprodukts.

Vielen Berlinern dürften all diese Botschaften egal sein - auch die Tatsache, dass ihre Stadt mit dem Feier-Frauentag nun in einer Reihe mit Staaten wie Russland, Turkmenistan, Moldau, Kuba, China oder Afghanistan steht. Sie nehmen das verlängerte Wochenende einfach mit.

Wie denken Sie darüber, sollte der Internationale Frauentag ein bundesweiter Feiertag sein? Stimmen Sie hier ab.

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz