Mann verletzt Ex-Freundin und Kind
Mann verletzt Ex-Freundin und Kind

Karlsruhe (red) - Ein 24-Jähriger hat am Dienstagabend in Durlach seine 20-jährige Ex-Freundin so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus kam und dort stationär aufgenommen werden musste.

Der Mann erschien nach Polizeiangaben vom Mittwoch gegen 18.50 Uhr vor der Wohnung der Ex-Freundin in Durlach. Die Frau öffnete die Tür einen Spaltbreit, doch der Mann drückte die Tür vollständig auf und drängte in die Wohnung. Dabei wurde der zweijährige Sohn der Frau, den diese auf dem Arm trug, leicht verletzt.

Frau getreten und geschlagen

Nachdem die Frau ihr Kind ins Bett gelegt hatte, eskalierte die Lage: Der Mann verletzte die 20-Jährige durch Schläge und Tritte. Die Polizei wurde gerufen. Als die Beamten eintrafen, hatte der Täter die Wohnung bereits verlassen. Allerdings konnten die Polizisten ihn noch vor dem Haus stellen. Der Mann schlug dann aber auch auf einen Beamten ein. Daher überwältigen die Polizisten ihn, indem sie ihn zu Boden warfen und Handschellen anlegten.

Täter erleidet Krampfanfall

Später erlitt der 24-Jährige plötzlich einen Krampfanfall. Bereits alarmierte Rettungskräfte behandelten ihn und brachten ihn in eine Klinik. Die 20-Jährige wurde ebenfalls ärztlich versorgt und ins Krankenhaus eingewiesen. Der kleine Junge wurde nach einer ärztlichen Untersuchung zu seiner Großmutter gebracht.

Vor Ort waren insgesamt fünf Streifenwagenbesatzungen, vier Rettungswagenteams und zwei Notärzte. Hinweise auf Alkohol-, Drogen- oder Medikamenteneinfluss ergaben sich bei dem 24-Jährigen nicht.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz