Projekte für Zusammenhalt
Projekte für Zusammenhalt
Stuttgart (lsw/red) - Mit diversen Projekten will die grün-schwarze Landesregierung den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Baden-Württemberg fördern. Dazu nimmt sie innerhalb von zwei Jahren rund 20 Millionen Euro in die Hand.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Vize-Regierungschef Thomas Strobl (CDU) stellen die Vorhaben an diesem Dienstag in Stuttgart vor. Dabei geht es etwa um die Stärkung von Vereinen, eine Kampagne für eine respektvolle Diskussion in den sozialen Medien und die barrierefreie Gestaltung von Dorfkernen.

Zudem dürften bei der Pressekonferenz aktuelle Themen eine Rolle spielen, wie etwa der vom Innenministerium abgelehnte SPD-Antrag für ein Volksbegehren für kostenlose Kitas im Land.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz