Auffahrunfall mit Folgen
Auffahrunfall mit Folgen
Rastatt (red) - Bei einem Auffahrunfall hat sich am Dienstagabend ein jugendlicher Rollerfahrer nicht nur leicht verletzt. Die Polizei stellte auch fest, dass sein Zweirad frisiert war. Damit fehlten dem jungen Mann eine gültige Betriebserlaubnis und der nötige Führerschein.

Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr der Rollerfahrer gegen 18.15 Uhr auf dem Richard-Wagner-Ring einem vorausfahrenden Ford auf und kam so zu Fall. Hierbei trug der junge Mann leichte Verletzungen davon.

Motorleistung erhöht

Im Zuge der Unfallaufnahme stellten die Ermittler fest, dass die Leistung des Motorrollers durch technische Veränderungen erhöht wurde. Da so auch die Betriebserlaubnis erloschen war und der junge Mann keine entsprechende Fahrerlaubnis besaß, sieht er nun gleich mehreren Unannehmlichkeiten entgegen, heißt es im Polizeibericht.

Symbolfoto: av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz