Auf Rastanlage randaliert
Auf Rastanlage randaliert
Baden-Baden (red) - Ein betrunkener Glücksspieler hat am Mittwochabend im Automatenkasino der Tank- und Rastanlage Baden-Baden randaliert, einen Platzverweis ignoriert und dann auch noch in einem Zimmer des Motels einen Brandalarm ausgelöst. Er landete in der Arrestzelle.

Weil er scheinbar unzufrieden mit der Gewinnausbeute war, schlug der 40-Jährige gegen 22 Uhr auf die Automaten ein und fluchte lauthals herum. Da sich sein Verhalten nicht änderte und der stark betrunkene Spieler zudem andere Gäste belästigte, rief das Personal des Kasinos die Polizei.

Fehlalarm ausgelöst

Die Polizisten erteilten dem Gast einen Platzverweis für das Kasino. Daraufhin entschloss sich der Mann, im Motel der Rastanlage zu übernachten und buchte sich ein Zimmer. Kurze Zeit später wurde ein Brandalarm bei der Raststätte ausgelöst. Wie sich herausstellte, wurde dieser ohne Not im Zimmer des zuvor auffälligen 40-Jährigen ausgelöst. Dieser war allerdings dort nicht anzutreffen, sondern abermals unerlaubt im dortigen Spielkasino an den Automaten zu Gange.

Rechnungen folgen

Letztlich wurde der "Glücksritter" durch die Beamten des Autobahnpolizeireviers Bühl in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in einer Zelle verbringen. Darüber hinaus erteilte ihm der Betreiber der Rastanlage ein Hausverbot. Die Gebühren für die Übernachtung bei der Polizei sowie die entstandenen Kosten für den Fehlalarm werden dem Randalierer in Rechnung gestellt. An den Automaten entstand kein Sachschaden, teilte die Polizei weiter mit.

Symbolfoto: av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz