Busanbindung bis in den Nationalpark
Busanbindung bis in den Nationalpark
Baden-Baden (hol ) - Die derzeit zwischen Bahnhof Baden-Baden und Mummelsee verkehrende Buslinie 245 soll im Jahr 2020 zur dann geplanten Eröffnung des Nationalparkzentrums zu einer Regiobuslinie mit einer Verlängerung bis zum Nationalparkzentrum Ruhestein umgewandelt werden.

Geplant ist auf dieser Linie ab dann ein täglich durchgehender Stundentakt von 8 bis 20 Uhr im Sommer sowie ein Zweistundentakt zwischen 8 und 18 Uhr im Winterhalbjahr. Dazu wollen die drei beteiligten Kreise, die Stadt Baden-Baden sowie die Landkreise Ortenau und Rastatt, einen gemeinsamen Förderantrag beim Land stellen.

Einen entsprechenden Beschluss soll der Betriebsausschuss des Gemeinderats bei seiner nächsten Sitzung am 4. April fassen. Die Verlängerung der Buslinie bis zum Nationalpark wird die Stadt Baden-Baden, falls die beantragten Mittel vom Land fließen, laut Schätzungen der Stadtverwaltung zwischen 85.000 und 107.000 Euro im Jahr kosten.

Möglicherweise wird es auch zu einer Verlängerung bis Freudenstadt kommen. Dazu müsste sich aber auch der dortige Landkreis an den Kosten beteiligen, heißt es in den Unterlagen für den Ausschuss. Im Verkehrskonzept für den Nationalpark ist, wie bereits mehrfach berichtet, auch eine zweite Regiobuslinie von Achern über den Ruhestein und weiter bis nach Freudenstadt vorgesehen.

Archivfoto: Margull

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz