Zentrum für Schwarzwälder Besonderheiten in Planung
Zentrum für Schwarzwälder Besonderheiten in Planung
Kirchzarten/Bühlertal (red) - Für die Region Schwarzwald soll ein Kompetenzzentrum für Schwarzwälder Baukultur, Handwerk und Design gegründet werden. Das Gründungskonzept wurde kürzlich an den Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk (CDU), übergeben, wie der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord mitteilte.

Über Jahrhunderte hinweg habe sich im Schwarzwald - angepasst an die örtlichen Rahmenbedingungen wie Klima, Relief und verfügbare Baustoffe - eine eigene Architektursprache und Kultur des Bauens entwickelt, die die Landschafts- und Ortsbilder prägen. Für die Bevölkerung sei die Baukultur identitäts- und heimatstiftend, für Touristen macht sie die Region Schwarzwald attraktiv, heißt es weiter. Es gelte, dieses kulturelle Erbe zu erhalten und zukunftsgewandt weiterzuentwickeln.

Dieser Aufgabe habe sich eine aus 20 Personen bestehende Projektgruppe mit Vertretern aus den Bereichen Architektur, Handwerk, Design, Regionalentwicklung, Tourismus, Bildung und Kultur angenommen. Sie plant die Gründung einer Plattform, die die Schwarzwälder Baukultur, das Handwerk und Design zusammenführt. Es geht darum, Architekten, Handwerker, Designer, Landschaftsplaner und alle weiteren bauschaffenden und gestaltenden Akteure zu einem fachübergreifenden Austausch einzuladen, neue Kooperationen zu bilden und Impulse für den Erhalt der Schwarzwälder Bau- und Handwerkskultur zu geben. Auch für junge Menschen und Bildungseinrichtungen sowie für alle Bauherren solle die zu gründende Organisation "Bauwerk Schwarzwald" Anlauf- und Informationsstelle sein.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz