Nicht angeschnallt: Platzwunde
Nicht angeschnallt: Platzwunde
Rastatt (red) - Ein 65-Jähriger ist am Dienstag gegen 9.30 Uhr im Ötigheimer Weg mit seinem VW gegen einen geparkten Mercedes gestoßen. Weil er nicht angeschnallt war, stieß er mit dem Kopf gegen den Innenspiegel und zog sich dabei eine Platzwunde zu.

Der Mittsechziger war laut Angaben der Polizei nur mit geringer Geschwindigkeit unterwegs. Aus Unachtsamkeit stieß er gegen einen abgestellten Mercedes. Durch den Aufprall wurde er - nicht angeschnallt - gegen den Innenspiegel seines Autos geschleudert.

Rund 8.000 Euro Schaden

Der Mann erlitt eine Platzwunde am Kopf. Die Ordnungshüter des Polizeireviers Rastatt hatten für ihn - neben belehrenden Worten - auch einen Verband für seine blutende Wunde bereit.

Nach dieser Erstversorgung wurde der VW-Fahrer durch den Rettungsdienst in das Rastatter Klinikum gebracht. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 8.000 Euro taxiert.

Symbolfoto: av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz