Betriebsstätte wird abgerissen
Betriebsstätte wird abgerissen
Rastatt (red) - In Rastatt haben die Abbrucharbeiten der Technischen Betriebe in der Plittersdorfer Straße begonnen. Dort sollen künftig nahezu alle Arbeitsbereiche an dem Standort zusammengeführt werden. Die Umstrukturierung soll bis 2024 abgeschlossen sein.

Dieser Tage haben die Abbrucharbeiten begonnen, um nach und nach Platz zu machen für den anstehenden Neubau der Sozialgebäude, der Maler-, Schreiner- und Elektriker-Werkstätten und der Lagergebäude. Bis voraussichtlich zum 25. Mai werden das Sozialgebäude, die alte Salzhalle und das "Tankstellengebäude" entrümpelt, entkernt und schließlich abgerissen, teilte die Stadt in einer Presseinformation mit.

Erster Bauabschnitt soll 2020 fertiggestellt werden

Ab Ende Mai sollen dann die Erd- und Rohbauarbeiten beginnen. Die Fertigstellung der Gebäude in diesem ersten Bauabschnitt ist für Herbst 2020 geplant.

Der Gemeinderat hatte im Januar 2015 den Neubau der Technischen Betriebe beschlossen, weil die Gebäude in einem schlechten Zustand und verträgliche Arbeitsbedingungen hinsichtlich Arbeitsschutz, Gesundheit und Hygiene nicht mehr gegeben waren.

Zusammenführung an einem Standort

Zudem sollen die Technischen Betriebe neu strukturiert und zentralisiert werden. Bis auf den Kundenbereich Friedhöfe, der mit Verwaltung und Maschinenpark am Standort Waldfriedhof bleibt, werden zukünftig alle Arbeitsbereiche am Standort Platananstraße/Plittersdorfer Straße angesiedelt sein.

Umstrukturierung dauert bis 2024

Die Baukosten für den ersten Bauabschnitt liegen laut Stadtverwaltung bei etwa 15 Millionen Euro. Direkt im Anschluss soll die Überplanung des inneren Betriebsgeländes der Technischen Betriebe realisiert werden - mit Neubauten für die Schlosser- und Kfz-Werkstätten und der Umsiedlung des Kundenbereichs Grünflächen mit der Stadtgärtnerei. Die Gesamtkosten für beide Bauabschnitte belaufen sich auf geschätzt 20 bis 25 Millionen Euro. Fertiggestellt sein sollen die neu strukturierten Technischen Betriebe nach aktueller Planung im Jahr 2024.

Foto: Stadt Rastatt

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz