Blumenwiese entsteht
Blumenwiese entsteht
Baden-Baden (red) - Der Obst- und Gartenbauverein startet zusammen mit dem Heimat- und Kulturverein Haueneberstein dieses Frühjahr ein Pilotprojekt: biologische Hauenebersteiner Wildblumen-Wiesen.

Das freie Gelände, nur wenige Schritte von der Musteranlage des Obst- und Gartenbauvereins Haueneberstein entfernt, wird in den nächsten Wochen zur Einsaat einer Blumenwiese vorbereitet.

Es soll eine bunte Blumenwiese wachsen. Mit ihrer Artenvielfalt bietet sie zahlreichen Kleintieren und Insekten wie Schmetterlingen, Fliegen, Wildbienen und Hummeln einen Lebensraum. Aber auch viele Vögel verstecken sich gern im höheren Gras.

Vom Frühjahr bis tief in den Herbst ist eine Wiese mit bunten Blumen und Kräutern nicht nur ein echtes Paradies für Insekten, sondern auch für das menschliche Auge, so die beiden Vereine.

Eine solche Wiese eignet sich auch für den heimischen Garten, da der Pflegeaufwand eher gering ist. Es gibt für jeden Garten eine individuelle Lösung. Selbstverständlich können auch bunte vitalstoffreiche essbare Blüten und Wildkräuter ausgesät werden.

Wer Interesse hat, seinen eigenen Garten aufzuwerten, kann beim Heimat- und Kulturverein und im Vereinsheim "Samentütchen für Hausgärten" mit Anleitung erwerben.

Päckchen mit verschiedenen Sorten für etwa 100 Quadratmeter ausreichend kosten neun Euro. Die Abholzeiten sind mittwochs ab 19 Uhr im Heimatmuseum ab 17. April, und freitags ab 5. April beim Stammtisch des Obst- und Gartenbauvereins ab 18 Uhr.

Foto: Hoffmann

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz