A6: Auto unter Sattelzug geschoben
A6: Auto unter Sattelzug geschoben
Dielheim (lsw) - Bei einem schweren Unfall sind am Montag gegen 11 Uhr auf der Autobahn 6 zwischen Heilbronn und Mannheim mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Es könnte sein, dass die Zahl der Opfer noch ansteigt, sagte ein Polizeisprecher am Nachmittag.

Nach Angaben der Polizei bot sich an der Unfallstelle ein unübersichtliches Bild. Der Fahrer eines Transporters hatte am Vormittag nahe Dielheim (Rhein-Neckar-Kreis) die Spur gewechselt und dabei ein Auto gerammt. Der Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls unter einen vorausfahrenden Sattelzug geschoben. Alle drei Fahrzeuge brannten vollständig aus.

Fahrzeuge brennen aus

Die A6 war am Mittag in Fahrtrichtung Mannheim über Stunden komplett gesperrt, später konnte eine der Spuren freigegeben werden. Der Verkehr in Richtung Heilbronn war schon zuvor wieder freigegeben worden.

Sichtschutzwände aufgestellt

Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Walldorf stellten Sichtschutzwände auf. Ein Polizeihubschrauber war im Einsatz, um Aufnahmen der Unfallstelle anzufertigen. Außerdem überwachten die Beamten den Straßenverkehr vom Hubschrauber aus.

Unfall auf Umleitungsstrecke

Für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgte auch ein weiterer Unfall, der sich auf einer Umleitungsstrecke zwischen Sinsheim-Dühren und Eschelbach ereignete. Laut Polizei gab es an der Kreuzung zwischen den Bundesstraßen 292 und 9 einen Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Vier Menschen wurden dabei verletzt.
Foto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz