Streit um Sperrmüll eskaliert
Streit um Sperrmüll eskaliert
Karlsruhe (red) - Weil ein 56-Jähriger am Montagabend in der Karlsruher Oststadt Sperrmüll durchsuchte und Teile davon auf die Straße warf, geriet er mit einem 32-Jährigen in Streit. Die Auseinandersetzung mündete in eine Schlägerei, dabei wurden beide leicht verletzt.

Laut Polizeibericht war der 32-Jährige um kurz nach 22 Uhr mit seinem Hund unterwegs. Im Bereich Gottesauer Straße / Buntestraße sprach er einen 56-Jährigen an, der dort Sperrmüll durchsuchte und Teile davon auf den Gehweg warf.

Mit Brett auf Spaziergänger eingeschlagen

Der Aufforderung, den Sperrmüll wegzuräumen, kam der 56-Jährige nicht nach. Deshalb entwickelte sich ein Streitgespräch. Es blieb aber nicht bei Worten: Der 56-Jährige warf zunächst Bretter und Stangen in Richtung des 32-Jährigen. Schließlich nahm der Sperrmüllsammler ein Brett und schlug damit auf den Spaziergänger ein.

Zeugen rufen Polizei

Dieser wehrte sich mit einer Stange. Beide Kontrahenten zogen sich leichtere Verletzungen zu. Der Vorfall wurde von Zeugen beobachtete, die die Polizei riefen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz