A6: Zwei Frauen sterben
A6: Zwei Frauen sterben

Dielheim (lsw) - Nach einem tödlichen Unfall auf der Autobahn 6 zwischen Heilbronn und Mannheim sind die beiden Todesopfer identifiziert worden. Demnach kamen zwei Frauen im Alter von 53 und 80 Jahren ums Leben, berichtete die Polizei am Dienstag. Zu dem Unglück war es gekommen, als der 25 Jahre alte Fahrer eines Transporters am Montagmorgen die Spur gewechselt hatte. Dabei fuhr er ungebremst in ein vor ihm fahrendes Auto, in dem die beiden Frauen saßen.

 

Ihr Wagen hatte bereits verlangsamt, weil ein Sattelzug vor ihnen verkehrsbedingt bremste. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto der Frauen unter den inzwischen stehenden Sattelzug geschoben.

Drei Fahrzeuge brennen aus

Alle drei beteiligten Fahrzeuge brannten aus. Der 47 Jahre alte Fahrer des Sattelschleppers, der das Feuer zuvor noch zu löschen versucht hatte, wurde leicht verletzt. Der 25-jährige Fahrer des Kleinlasters erlitt schwere Verletzungen. Ob er getrunken hatte, wird den Angaben zufolge untersucht.

Fahrzeuge sichergestellt

Gutachter sollen nun den genauen Unfallhergang ermitteln. Die drei beteiligten Fahrzeuge seien für die Ermittlungen sichergestellt worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei schätzt den Schaden an den drei ausgebrannten Fahrzeugen auf insgesamt 110 000 Euro. Die Autobahn wurde am Montag in Richtung Mannheim über mehrere Stunden komplett gesperrt (wir berichteten).

Foto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz