Deutlich mehr Graffitis in Baden-Württemberg
Deutlich mehr Graffitis in Baden-Württemberg
Stuttgart (lsw) - Wer Graffitis sprüht, erntet selten öffentlichen Ruhm wie der Street-Art-Künstler Banksy, der mit seinen Werken auf Mauern und Wänden weltweit Furore macht. Grundsätzlich ist das Sprayen auf nicht genehmigten Flächen eine Straftat.

2018 sind die Sachbeschädigungen durch Graffitis im Südwesten auf rund 9.700 Fälle angestiegen, wie das Landesinnenministerium mitteilte - knapp 600 mehr als 2017. Seit sieben Jahren hat es nicht mehr so viele Delikte gegeben. Allerdings stieg auch die Aufklärungsquote um zwei Prozent auf 17,9 Prozent.

Laut Ministerium liegen die Schwankungen der Fallzahlen unter anderem daran, dass es sich bei Sachbeschädigungen durch Graffitis oft um Serienstraftaten handelt - unregelmäßig führt das zu regionalen Häufungen der Delikte. Zudem sorgten spezielle Präventionsprojekte in Kommunen dafür, dass die Delikte häufiger angezeigt würden.

Foto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz