Kist tritt in Weisenbach an
Kist tritt in Weisenbach an
Weisenbach (stj) - Kurz vor dem Start der Bewerbungsfrist hat Christoph Kist am Mittwoch seine Kandidatur für die Bürgermeisterwahl in Weisenbach öffentlich gemacht. Der 27-jährige Murgtäler verfügt über eine breit gefächerte Verwaltungsausbildung und Berufserfahrung.

 

Bis zur Wahl am 30. Juni, die über die Nachfolge des künftigen Landrats Toni Huber entscheidet, will er mit zahlreichen Veranstaltungen, Bürgergesprächen und Haustürbesuchen für sich werben.

In Selbach aufgewachsen

Seit Kist, der in Selbach aufgewachsen ist und mit seiner Lebensgefährtin derzeit in Gernsbach wohnt, 2012 sein Studium an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl aufgenommen hatte, plante er, "irgendwann einmal Bürgermeister zu werden". Die Gemeinde Weisenbach sei dafür jetzt "eine tolle Chance", zumal sich Kist als sehr heimatverbunden bezeichnet.

Unabhängiger Kandidat

Der passionierte Fußballer und Hobbytaucher ist CDU-Mitglied, tritt in Weisenbach aber als unabhängiger Kandidat an. Der erste Wahlkampfauftritt ist am Samstag, 6. April, von 9 bis 12 Uhr vor dem alten Feuerwehrgerätehaus in Weisenbach.

Foto: Lauser/av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz