Mann rastet bei Polizeikontrolle aus
Mann rastet bei Polizeikontrolle aus
Gaggenau (red) - Eine Verkehrskontrolle wegen eines nicht angelegten Sicherheitsgurts in der Straße Bäumbachring in Gaggenau endete am Dienstagnachmittag mit einem Strafverfahren wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Gegen 17 Uhr wurden zwei Beamte auf einen 58 Jahre alten Mann am Steuer aufmerksam, der seinen Gurt nicht angelegt hatte. Als sie den Wagen stoppten und dem Mann den Grund für die Kontrolle eröffneten, habe dieser die beiden jungen Beamten sofort beleidigt und zu verstehen gegeben, dass er nicht kooperieren werde, teilte das Polizeipräsidium Offenburg mit.

Kontrollierter muss auf Abstand gehalten werden

Laut der Mitteilung stieg der 58-Jährige aus seinem Fahrzeug, ging zeitweise mit erhobener Hand auf die Beamten zu und versuchte, diese einzuschüchtern. Er musste schließlich auf Abstand gehalten werden.

Verbale Beleidigungen gegenüber den Beamten

Währenddessen wählte der Mann den Polizeinotruf, um sich über die seiner Ansicht nach offenbar zu jungen Beamten zu beschweren. Dabei habe er die Ordnungshüter auch am Telefon noch weiter beleidigt, wie aus der Mitteilung hervorgeht.

Anzeige wegen Beleidigung und Widerstands

Neben einer Anzeige wegen

Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wird auch die Führerscheinstelle über sein Verhalten in Kenntnis gesetzt.

Symbolfoto: av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz