Evakuierung in Sinzheim
Evakuierung in Sinzheim
Sinzheim (red) - Rund 15 Bewohner umliegender Häuser mussten am Mittwochnachmittag in Sinzheim evakuiert werden, weil auf einer Baustelle ein Kran umzustürzen drohte. Sie kamen bei Freunden oder im Feuerwehrgerätehaus unter. Die Gefahr war am Abend gebannt.

Gegen 15.30 Uhr stellte der Verantwortliche einer Baustelle im Ortsteil Ebenung fest, dass sich der 35 Meter hohe Baukran etwas geneigt hatte. Obwohl das Kranfundament auf einer Seite nur wenige Zentimeter in den Boden eingesunken war, bestand die akute Gefahr, dass der Baukran umstürzt.

Baukran durch Mobilkräne gesichert

Von der verständigten Polizei Baden-Baden und der Feuerwehr Sinzheim wurden 15 Bewohner der umliegenden Häuser informiert und evakuiert.

Sie kamen entweder bei Freuden oder im Feuerwehrgerätehaus Sinzheim unter. Zwischenzeitlich wurde der Baukran durch zwei Mobilkräne gesichert.

Schräglage von über einem Meter

Um 19 Uhr war der Baukran abgebaut und die Bewohner konnten wieder in ihre Häuser zurückkehren. Der Kran war einseitig 20 Zentimeter eingesunken, was am Kranausleger eine Schräglage von über einem Meter verursachte, teilte die Polizei am Abend mit. Der Grund für die Absenkung soll am Donnerstag näher untersucht werden.

Foto: Margull

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz