KSC siegt im Wildpark 4:0
KSC siegt im Wildpark 4:0
Karlsruhe (sid) - Der Karlsruher SC ist in der 3. Fußball-Liga auf einen direkten Aufstiegsplatz zurückgekehrt. Der frühere Europapokal-Teilnehmer setzte sich am 32. Spieltag gegen die SpVgg Unterhaching mit 4:0 (0:0) durch und kletterte auf Rang zwei, mit nun 58 Punkten beträgt der Rückstand auf den souveränen Tabellenführer VfL Osnabrück allerdings noch sechs Zähler.





Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte schossen Anton Fink (51.), Damian Roßbach (69.) und Marvin Pourie (73./85.) vor gut 11.000 Zuschauern Karlsruhe zum deutlichen Sieg.

SV Wehen unterliegt in Zwickau

Karlsruhe profitierte vom Ausrutscher des SV Wehen Wiesbaden (55), der beim FSV Zwickau mit 1:2 (1:2) unterlag und auf Relegationsrang drei abrutschte. Wehen muss nun zudem nach hinten schauen, der Hallesche FC (53) gewann gegen die Würzburger Kickers mit 1:0 (1:0) und hat als Vierter nur noch zwei Punkte Rückstand.

Uerdingen kann noch gewinnen

Der einstige Aufstiegskandidat KFC Uerdingen kann indes doch noch gewinnen. Die Krefelder feierten beim 3:1 (3:0) bei den Sportfreunden Lotte den ersten Ligasieg im Jahr 2019 und beendeten damit eine Serie von zwölf Spielen ohne Erfolg. Nach der dritten Partie unter dem neuen Trainer Frank Heinemann ist der KFC (44) nun Neunter der Tabelle.

Der 1. FC Kaiserslautern (44) liegt nach dem überraschenden 0:1 (0:0) gegen Schlusslicht VfR Aalen (30) weiterhin im Mittelfeld. Im Tabellenkeller feierte der Vorletzte Carl Zeiss Jena (31) zudem einen wichtigen 2:1 (1:1)-Sieg gegen Energie Cottbus (34) und rückte bis auf drei Zähler an den Konkurrenten heran.

Foto: GES

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz