Auto gestreift und geflüchtet
Auto gestreift und geflüchtet
Rastatt (red) - Am Samstagnachmittag hat sich in Rastatt in der Raiffeisenstraße ein Verkehrsunfall ereignet. Der Verursacher flüchtete im Anschluss.

Ein Autofahrer hatte seinen Mercedes nach Polizeiangaben gegen 12.30 Uhr am Fahrbahnrand geparkt. Als er um 15.30 Uhr wieder zu seinem Auto kam, musste er feststellen, dass die linke Fahrzeugseite im Bereich der Hecktür und Fahrertür beschädigt war.

Ein bislang unbekannter Autofahrer hatte vermutlich im Vorbeifahren den geparkten Mercedes gestreift. Im Anschluss daran entfernte er sich laut Polizei von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Die Polizei teilte mit, dass an dem unfallverursachenden Auto ein Anhänger angebracht gewesen sein könnte und der Schaden durch den Kotflügel des Anhängers verursacht wurde. Der Sachschaden am Mercedes beläuft sich auf 1.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Rastatt, Telefon (0 72 22) 76 11 20, in Verbindung zu setzen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz