Schwerer Lkw-Unfall auf A5
Schwerer Lkw-Unfall auf A5

Karlsruhe (red) - Auf der A5 hat sich am Dienstagmorgen bei Ettlingen in schwerer Verkehrsunfall mit zwei Lastwagen zugetragen. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen auf der A5, A8 und den umliegenden Ausweichstrecken. Zeitweise staute sich der Verkehr auf der A5 auf einer Länge von bis zu 15 Kilometern und auf der A8 sechs Kilometer weit, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr kurz vor 5.30 Uhr ein 67 Jahre alter Fahrer eines Klein-Lkw auf der A5 in Richtung Süden. Kurz nach der Anschlussstelle Karlsruhe-Süd übersah er wohl, dass ein Lkw vor ihm wegen eines Staus abbremste. Er konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und krachte auf den Lkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 67-Jährige im Führerhaus seines 7,5-Tonners eingeklemmt.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten den schwer verletzen Mann zunächst vor Ort und brachten ihn dann in ein Krankenhaus. Der 29 jährige Lkw-Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und ebenfalls mit dem Rettungsdienst vorsorglich in eine Klinik gebracht.
Um den eingeklemmten Verletzten befreien zu können, musste die A5 für zirka 45 Minuten voll gesperrt werden. Für die Unfallaufnahme sowie zur Reinigung der Fahrbahn blieben der mittlere und rechte Fahrstreifen noch bis 9 Uhr gesperrt.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz