Autos an Klosterwiese nur noch werktags
Autos an Klosterwiese nur noch werktags
Von Henning Zorn

Baden-Baden - Die Lichtentaler Allee darf ab sofort an Sonn- und Feiertagen zwischen Hirtenhäuschen und Kloster (Frankreichstraße) nicht mehr von Autos befahren werden. Das ist die Folge einer veränderten Regelung für die in diesem Abschnitt eingerichteten Fahrradstraße.

Anmontiert wurde an den Endpunkten der Fahrradstraße jeweils ein kleines Schild, das Autos die Fahrt hier lediglich werktags gestattet. An Sonn- und Feiertagen solle dieser Straßenraum vor allem den Radlern zur Verfügung stehen, betonte Oberbürgermeisterin Margret Mergen.

Aber auch an den anderen Tagen der Woche haben die Radfahrer hier klar den Vorrang. Bürgermeister Roland Kaiser verwies darauf, dass offensichtlich so manchen Autofahrern die Bedeutung des Schilds "Fahrradstraße" nicht so ganz klar sei. Pkw seien hier "nur als Ausnahme" zugelassen" und dürften Radfahrer, die auch nebeneinander auf der Straße rollen können, in keiner Weise behindern.

Anfängliche Probleme haben sich gelegt

Vielmehr müssten sie sich unterordnen und gegebenenfalls auch langsamer als die erlaubten maximal 30 Stundenkilometer fahren.

Vor etwa einem Jahr wurde die Lichtentaler Allee zwischen Hirtenhäuschen und Frankreichstraße als Fahrradstraße ausgewiesen, wobei zunächst die Nutzung durch Pkw in Richtung Kloster (andersherum nicht) gestattet wurde.

Gemeindevollzugsdienst überwacht Fahrverbot

Laut Manfred Schmalzbauer, Leiter der städtischen Straßenverkehrsbehörde, kam es anfangs zu einigem Fehlverhalten von Autofahrern, "doch die Beschwerden haben nachgelassen". Bei insgesamt zehn Kontrollen habe man einen Anteil der Übertretungen von 6,9 Prozent festgestellt. In der Regel wurde zu schnell gefahren.

Das jetzt komplette Pkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen werde vom Gemeindevollzugsdienst überwacht, versicherte Schmalzbauer. Man habe sich bewusst dafür entschieden, die Neuregelung nur mit einem relativ kleinen Zusatzschild zum Ausdruck zu bringen, denn "wir wollen hier keinen Schilderwald", sagte Margret Mergen.

Begrüßt wurde die Entscheidung der Verwaltung gestern auch von Gartenamtsleiter Markus Brunsing: Mehr Ruhe und weniger Abgase, das tue der Allee gut. Er berichtete, dass nun zwischen Hirtenhäuschen und Frankreichstraße auch der Fußweg saniert worden sei. Weitere Fahrradstraßen will die Stadt momentan in Baden-Baden nicht ausweisen. Man wolle erst Erfahrungen in der Allee sammeln, betonte Roland Kaiser.

Foto: Zorn

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz