Zeitlos am Bertholdplatz
Zeitlos am Bertholdplatz
Von Christa Hoffmann-Keppeler

Baden-Baden - Einst waren die schmiedeeiserne Halterung und die Hülle der Uhr über dem Bertholdplatz schwarz. Beides hob sich gut von der Hausecke ab.

Später erhellte beige Farbe die Hängevorrichtung und die Uhr selbst - und verdammte sie zu einem unscheinbareren Dasein.

Seit Kurzem ist der Zeitmesser aber aufmerksamkeitsheischend und gut sichtbar in Plastikfolie verpackt, auf der ein großes schwarzes X prangt. Hier wird einem nun wirklich ein X für ein(e) U(hr) vorgemacht. Der kurze, gewohnte Blick auf die Ecke, um zu wissen, ob man zu spät dran ist, hilft momentan nicht weiter.

Diese Zeitlosigkeit ist der Baustelle am Bertholdplatz zu verdanken. Zum Schutz vor Beschädigungen ist die Uhr in Watte gepackt worden. Nun steht ein X auch für eine unbekannte Größe, und das ist die Zeit ja allemal. Sie kann sich dehnen, schnell vergehen, langsam verrinnen. Möge die Zeit der Baustelle doch nur so dahinfliegen.

Aber wie heißt es schon in der Bibel: Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde ... Und dem Glücklichen schlägt ja bekanntlich keine.

Foto: Hoffmann

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz