Waldfläche in Brand geraten
Waldfläche in Brand geraten
Karlsruhe (red) - Vermutlich durch das Zündeln von Jugendlichen geriet am Sonntag gegen 16.15 Uhr eine Waldfläche von etwa 250 Quadratmetern in der Nähe des Baggersees in Weingarten in Brand.

Mit Blütenpollen gezündelt

Eine Zeugin wurde auf einen brennenden Birkenbaum im Uferbereich des Badestrandes aufmerksam, als ein Jugendlicher auf sie zukam und die Frau nach einer Flasche Wasser befragte. Offenbar zündelte der Jugendliche in der Gruppe mit drei weiteren Jugendlichen mit Blütenpollen, sodass der Baum Feuer fing. Die Zeugin realisierte sofort, dass der Baum mit einer Flasche Wasser nicht mehr zu löschen war und informierte daraufhin umgehend die Feuerwehr. Die Jugendlichen verließen daraufhin die Örtlichkeit.

Brennende Waldfläche von etwa 250 Quadratmetern

Beim Eintreffen der Beamten des Polizeireviers Karlsruhe-Waldstadt vor Ort konnten eine starke Rauchentwicklung und eine noch brennende Waldfläche von etwa 250 Quadratmetern festgestellt werden. Das Feuer breitete sich schnell aus. Die eingesetzte Feuerwehr war jedoch bereits vor Ort und konnte rasch die Löscharbeiten durchführen, sodass mögliche Evakuierungsmaßnahmen im Bereich des Baggersees geradeso abgewendet werden konnten.

Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Der durch den Brand entstandene Schaden konnte bislang noch nicht beziffert werden.

Polizei fahndet nach vier Jugendlichen

Eine im Anschluss durchgeführte Fahndung nach den etwa 16 bis 18 Jahre alten Jugendlichen, verlief negativ. Alle Vier waren mit Badesachen bekleidet. Ein Jugendlicher trug eine auffallende Deutschland-Kappe und ein weißes T-Shirt mit einem roten Schriftzug der Marke "Calvin Klein".

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich telefonisch unter der Nummer (07 21) 6 66 55 55 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz