Mehrere Fahrzeuge aufgebrochen
Mehrere Fahrzeuge aufgebrochen

Baden-Baden (red) - Mehrere Autoaufbrüche beschäftigen momentan die Ermittler des Polizeireviers Baden-Baden. Die Beamten raten, Wertsachen niemals sichtbar im Auto liegen zu lassen.

 Am Ostermontag kam es auf dem P&R-Parkplatz in der Flugstraße zu zwei Aufbrüchen. Hierbei wurden die Beifahrerscheiben eines VW Polo und eines Seat Ibiza eingeschlagen und verschiedene Gegenstände aus dem Innenraum entwendet.

Ein Renault-Transporter wurde am Dienstagmittag in der Schulstraße durch Unbekannte aufgesucht. Auch in diesem Fall wurde die Seitenscheibe eingeschlagen und nach Lohnenswertem gesucht. In allen drei Fällen dürfte der Sachschaden höher als der Diebstahlschaden sein.

Keine Wertsachen und Dokumente im Auto lassen

Die Polizei rät:

  • Lassen Sie keine Wertsachen (z. B. Handy, Laptop, Kamera), Geldbörsen oder Bargeld sichtbar im Auto liegen.
  • Lassen Sie Ihr mobiles Navigationsgerät nicht im Fahrzeug zurück. Entfernen Sie auch die Halterung des Gerätes.
  • Lassen Sie Ausweise, Fahrzeugpapiere, Hinweise zur Wohnungsanschrift und Hausschlüssel nie im Fahrzeug.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz