Zu Besuch in Iffezheims Ställen
Zu Besuch in Iffezheims Ställen
Iffezheim (red) - Langsam, aber sicher kommt sie in Schwung, die Galopp-Saison 2019. Und wie seit vielen Jahren schon, hat die Sportredaktion des Badischen Tagblatts dies auch heuer zum Anlass genommen, den Iffezheimer Galopptrainern vorab einen Besuch abzustatten. Am Samstag veröffentlicht das BT seine vierseitige "Stallparade".

Mit knapp 200 Pferden, verteilt auf zwölf Ställe, ist Iffezheim nach Köln die größte Trainingszentrale im deutschen Galoppsport. Größter Stall ist jener von Carmen Bocskai, in dem aktuell 45 Pferde stehen, kleinster jener von Wilfried Schütz, der, mittlerweile 77 Jahre alt, noch ein Pferd trainiert.

Vierseitige "Stallparade" in der Samstagsausgabe

Im vergangenen Jahr haben die Trainer aus dem Renndorf bei insgesamt 1.087 Starts 110 Siege sowie 398 Plätze erzielt und dabei rund 1,372 Millionen Euro an Preisgeldern eingestrichen. Welche Hoffnungen, Pläne und Siegchancen die Iffezheimer Ställe in diesem Jahr hegen, darüber berichtet die BT-Sportredaktion im Rahmen ihrer vierseitigen "Stallparade" in der Samstagsausgabe.

Frühjahrs-Meeting vom 30. Mai bis 2. Juni

Das erste Heimspiel für die Vierbeiner aus den Iffezheimer Stallungen steht dann während des Frühjahrs-Meetings vom 30. Mai bis 2. Juni an. Die Große Woche findet in diesem Jahr vom 24. August bis 1. September statt. Ihr schließt sich vom 19. bis 20. Oktober dann das Sales&Racing-Festival an.

Foto: Oliver Hurst/GES

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz