Nächster Schritt in Richtung 2. Liga
Nächster Schritt in Richtung 2. Liga
München (lsw) - Der Karlsruher SC hat den nächsten Schritt für den erhofften Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Der Tabellen-Zweite der 3. Liga gewann am Samstag beim TSV 1860 München mit 2:0 (1:0). Die Badener haben nun fünf Punkte Vorsprung auf den Halleschen FC. Der Tabellendritte war am Freitag über ein 1:1 bei Sonnenhof Großaspach nicht hinausgekommnen.

Den frühen Führungstreffer für den KSC im mit 15.000 Zuschauern ausverkauften Stadion an der Grünwalder Straße erzielte David Pisot in der dritten Minute.

Marvin Wanitzek erzielte in der letzten Minute der Nachspielstand den 2:0-Endstand. Damit festigen die Karlsruher den Rang zwei und rücken dem Aufstieg in die zweite Bundesliga noch ein Stück näher.

KSC als spielbestimmende Mannschaft

Nach dem erfolgreichen Start hätte Anton Fink (9.) die Führung der Badener sogar ausbauen können, scheiterte jedoch an Münchens Torwart Marco Hiller. Der KSC war die spielbestimmende Mannschaft. Die Löwen blieben über weite Strecken in der Offensive zu harmlos.

Gelb-Rot für Herbert Paul

Nach der Pause versuchte 1860 noch einmal, das Spiel zu drehen und zwang den KSC mehr in die Defensive, erzielte aber kein Tor. Münchens Herbert Paul kassierte in der Schlussphase noch die Gelb-Rote Karte. Sekunden vor dem Schlusspfiff machte Wanitzek (90.+4) den Sack zu.

Foto: Markus Gilliar/GES

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz