Zwangspause in der Kita
Zwangspause in der Kita
Elchesheim-Illingen (mak) - Für die Eltern der 21 Kinder, die in der Gruppe "Land der Sinne" im katholischen Kinderhaus Elchesheim-Illingen sind, gab es am Mittwochmorgen eine schlechte Nachricht: Der Kindergarten schließt diese Gruppe am Freitag, weil es an Personal fehlt.

"Viele Eltern waren verärgert, das wäre ich an ihrer Stelle auch", zeigt Nina Bogesch, Leiterin der Einrichtung, auf BT-Anfrage Verständnis für den Unmut. Allerdings sei nur der Freitag betroffen, ab Montag sei die Gruppe "Land der Sinne" wieder geöffnet. Es seien mehrere Erzieherinnen erkrankt, begründete sie die Schließung der Gruppe für einen Tag. So etwas sei in der Vergangenheit schon mehrere Male passiert.

Gruppengröße beschränkt

Die betroffenen Kinder können nicht einfach in andere Gruppen übernommen werden, da es eine festgelegte Maximalgröße pro Gruppe gebe, die in der Betriebserlaubnis geregelt sei. "Wenn wir uns daran nicht halten, dann bekommen wir versicherungstechnisch Probleme", verdeutlicht Nina Bogesch.

Schließungen "ab und zu"

Die katholische Verrechnungsstelle in Durmersheim verteidigt die Maßnahme der Kindergartenleitung in Elchesheim-Illingen: "Die Schließung der Gruppe hängt mit dem Personalschlüssel zusammen. Aktuell sind dort fünf Personen nicht im Haus, zudem gibt es eine offene Stelle, die bislang nicht besetzt werden konnte", verdeutlicht ein Mitarbeiter im Gespräch mit dem Badischen Tagblatt. Im Zuständigkeitsbereich der Verrechnungsstelle komme die kurzzeitige Schließung einer Kindergartengruppe "ab und zu" vor.

Protest gegen Personalengpass

Auf Initiative einiger Mütter liegt ab Donnerstag im Kinderhaus eine Unterschriftenliste aus, auf der Eltern gegen den Personalengpass im katholischen Kinderhaus protestieren können. "Ständig sind einige Kiga-Gruppen personell unterbesetzt, viele Erzieherinnen haben nicht die Möglichkeit, ihre Überstunden abzubauen, und jetzt werden auch noch Gruppen, zum Beispiel das Land der Sinne am 10.05.19 aufgrund der fehlenden Personalressourcen geschlossen", heißt es da.

Foto: Hauptmann/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz