Grenzüberschreitende Bahnlinie: Region enttäuscht
Grenzüberschreitende Bahnlinie: Region enttäuscht
Karlsruhe (vn) - Die mögliche Reaktivierung der grenzüberschreitenden Bahnstrecke Karlsruhe - Rastatt - Haguenau - Saarbrücken mit Fördermitteln der Europäischen Union scheint im Bundesverkehrsministerium in Berlin nur auf mäßiges Interesse zu stoßen.

Dies kritisierten am Mittwoch alle Fraktionen des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein mit deutlichen Worten. Es sei völlig unverständlich, dass sich Berlin nicht stärker für dieses deutsch-französische Gemeinschaftsprojekt einsetze, dessen Realisierungschancen groß seien wie nie zuvor, so der Tenor.

Weder beteiligt sich der Bund finanziell an der Machbarkeitsstudie für das Projekt, noch forciert er die Aufnahme in die sogenannte TEN-V-Verordnung, die für Förderanträge notwendig ist.

Bis Juni müssen die Weichen gestellt sein. Die im Regionalverband vertretenen Parteien wollen jetzt über ihre jeweiligen Bundestagsabgeordneten Druck auf das Ministerium ausüben.

Foto: Frank Vetter/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz