Mann stirbt hinter dem Steuer
Mann stirbt hinter dem Steuer

Karlsruhe (red/lsw) - Bei seiner Fahrt durch Karlsruhe ist ein Autofahrer am Steuer zusammengebrochen und gestorben.

Wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag sagte, hat der 70 Jahre alte Mann vermutlich aufgrund von Herzproblemen während der Fahrt das Bewusstsein verloren.

Der Senior war demnach während der Mittagszeit auf der Südtangente in Fahrtrichtung Rheinland-Pfalz unterwegs, als Zeugen beobachteten, wie er zusammengesackt über seinem Lenkrad mit dem Auto nach links in eine Leitplanke krachte.

Wiederbelebung scheitert

Eine kurz danach eingetroffene Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Karlsruhe-West sowie später hinzukommende Rettungskräfte leiteten noch unverzüglich Reanimationsmaßnahmen ein. Diese waren aber vergeblich.

Es entstand ein Gesamtschaden von rund 8.000 Euro, das beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt. Zeitweise mussten beide Fahrstreifen gesperrt werden, was bis gegen 13.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen führte.

Symbolfoto: Daniel Karmann/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz