Zwei Bauprojekte von Dambach
Zwei Bauprojekte von Dambach
Bischweier (mak) - Die Firma Dambach hat an ihrem Standort in Bischweier zwei große Bauprojekte im Visier: Noch in diesem Jahr soll ein 25 Meter hohes, 45 Meter langes und 15 Meter breites Hochregallager erstellt werden.

Mit einer transparenten Brückenverbindung sollen die eingelagerten Materialien - für Besucher sichtbar - in den Bestand befördert werden. Auch die Giebelfront soll transparent werden. Das Hochregallager ist zum einen für Demonstrationszwecke gedacht, zum anderen gewährleistet es auch den künftigen Bedarf an Lagerfläche.

Der Gemeinderat gab "grünes Licht" für das Projekt. Die Verwaltung hatte ursprünglich eine Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplans erwogen, was jedoch laut Baurechtsamt im Landratsamt nicht möglich ist, wie in der Sitzungsvorlage ausgeführt wird. Das Hochregallager überschreitet die zulässige Höhe in diesem Gebiet um 13,50 Meter. Nun wird der Bebauungsplan "Gewerbegebiete an der B462 und Sondergebiet Spanplattenwerk" geändert.

In einer weiteren Baustufe soll im nächsten Jahr das Verwaltungsgebäude um ein Geschoss aufgestockt werden, das bestehende Zwischengebäude um zwei Geschosse. Hierdurch erweitert sich die Nutzfläche um rund 900 Quadratmeter.

Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz