Überschlag auf der Autobahn
Überschlag auf der Autobahn
Achern (red) - Der 19-jährige Fahrer eines VW-Polo aus dem Raum Ludwigsburg war am Sonntagmorgen auf der Autobahn A5 zwischen Appenweier und Achern in Richtung Karlsruhe unterwegs. Vermutlich infolge Übermüdung kam der junge Mann mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Außenleitplanke. Von dort wurde der Polo abgewiesen, schleuderte quer über die drei Fahrstreifen und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Das Auto drehte sich nun aufs Dach und rutsche so wieder quer über die Fahrbahnen nach rechts, wo es im Straßengraben zum Stillstand kam.

Der Fahrer wurde leicht verletzt, sein Beifahrer verletzte sich schwer. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro. Glücklicherweise wurden keine anderen Verkehrsteilnehmer in den Unfall involviert. Die A5 musste kurzfristig gesperrt werden, da auf allen Fahrstreifen Fahrzeugteile verstreut waren.

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz