Muggensturm: Schlägerei am Bahnhof
Muggensturm: Schlägerei am Bahnhof
Muggensturm (red) - Am Bahnhof Muggensturm sind drei Passagiere eines Zugs in Streit geraten.

Gegen Mitternacht informierte der Zugbegleiter des RE 17327 die Bundespolizei darüber, dass es beim Halt am Bahnhof Muggensturm zu einer Auseinandersetzung im Zug gekommen sei.

Vor Ort trafen Beamte der Landes- und Bundespolizei drei Personen an, die an dem Streit beteiligt waren. Einig waren sich die Kontrahenten darin, dass es zuvor eine verbale Auseinandersetzung gegeben hatte, die in die körperliche Auseinandersetzung umgeschlagen war.

In einer ersten Befragung ergaben sich allerdings unterschiedliche Darstellungen des Hergangs. Nach der einen Version wurden zwei Freunde von einem Dritten per Tritt die Zugtreppe hinuntergestoßen und auf die Nase geschlagen. Der Kontrahent erzählte hingegen, dass er zuerst von den beiden anderen geschlagen worden sei. Verletzungen wiesen allerdings alle drei Beteiligten auf. Eine ärztliche Versorgung lehnten sie unisono ab. Ein Atemalkoholtest ergab nach Polizeiangaben bei allen Beteiligten jeweils einen Wert von mehr als 1,5 Promille.

Die genauen Abläufe werden noch durch die Bundespolizei ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich mit dieser unter der Telefonnummer (07 21) 12 01 60 in Verbindung zu setzen.

Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz