Arbeitsmarkt in Mittelbaden konstant
Arbeitsmarkt in Mittelbaden konstant
Rastatt/Stuttgart (red/lsw) - Die Zahl der Arbeitslosen in Baden-Württemberg ist im Mai im Vergleich zum Vormonat leicht gestiegen. In Mittelbaden stagnierten die Zahlen. Lediglich in den Bereichen Bühl und Gaggenau stieg die Arbeitslosenquote leicht.

191.306 Menschen hatten in Baden-Württemberg keinen Job, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Das waren 2649 mehr als im April. Die Arbeitslosenquote lag wie im Monat zuvor und im Vorjahr bei 3,1 Prozent. Üblicherweise sinkt die Arbeitslosigkeit im Mai.

In Mittelbaden lag die Arbeitslosenquote laut der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt bei 3,0 Prozent und damit auf dem Vorjahreswert. Die Zahl der Arbeitslosen stieg im Vorjahresvergleich um 119 auf 4.950 Personen.

In den einzelnen Geschäftsstellenbezirken in Mittelbaden stellte sich die Lage im Mai 2019 folgendermaßen dar:

Geschäftsstellenbezirk Baden-Baden: Die Arbeitslosenquote betrug hier 4,3 Prozent. Das ist im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Minus um 0,3 Prozentpunkte. Im Vergleich zum Vormonat 2019 reduzierte sich die Arbeitslosenzahl um eine Person auf 1.248 Personen.

Bühl: Die Arbeitslosigkeit ist von April auf Mai um sechs auf 869 Personen gestiegen. Das waren 26 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im Mai 2,2 Prozent. Im Vorjahr hatte sie noch bei 2,1 Prozent gelegen.

Gaggenau: Die Arbeitslosigkeit verringerte sich von April auf Mai geringfügig um drei auf 792 Personen verringert. Das waren 136 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im Mai 2,5 Prozent. Das ist im Vorjahresvergleich ein Plus von 0,4 Prozentpunkten.

Rastatt: Die Arbeitslosigkeit ist von April auf Mai 2019 um 21 auf 2.041 Personen gestiegen. Das waren 40 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im Mai 3,2 Prozent und entspricht damit exakt dem Wert vom Mai 2018.

Symbolfoto: Felix Kästle/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz