Bahn plant drittes Gleis
Bahn plant drittes Gleis
Karlsruhe (nof/fk) - Die DB Netz AG plant den Bau eines dritten Eisenbahngleises zwischen Karlsruhe und Durmersheim. Der Ausbau sei notwendig, um die für das Jahr 2030 "prognostizierte Verkehrsnachfrage" nördlich und südlich von Karlsruhe bedienen zu können.

Darüber informierte Projektleiter Stefan Geweke bei der Versammlung des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein (RVMO). Man stehe mit dem Vorhaben aber noch ganz am Anfang, sagte Geweke.

Verwirrung stiftete er mit seiner Aussage, das "intensive Bohrprogramm zur Aufklärung" der Tunnelhavarie in Rastatt "wurde im Frühjahr 2019 abgeschlossen", die "Ergebnisse" seien "bereits im Schlichtungsworkshop präsentiert" worden. Das Bohrprogramm in Niederbühl laufe noch bis August, hieß es am Donnerstag hingegen von der Pressestelle der Deutschen Bahn. Präsentiert worden sei im Schlichtungsworkshop lediglich ein Zwischenergebnis.

Ausführliche Berichte zum Gleisausbau und zu den Bohrungen finden Sie in der Freitagsausgabe des Badischen Tagblatts und im E-Paper.

Symbolfoto: Boris Roessler/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz