Weniger Einsätze im Stadion
Weniger Einsätze im Stadion
Stuttgart (lsw) - Die Zahl der Straftaten bei Profifußballspielen im Land geht weiter zurück. Wie das baden-württembergische Innenministerium mitteilte, sank die Zahl der registrierten Strafanzeigen in der Saison 2018/2019 bei Partien in der Bundesliga, der 2. Bundesliga und der 3. Liga um gut fünf Prozent von 496 auf 470.

In der vierten Spielklasse, der Regionalliga Südwest, sei die Zahl der Straftaten sogar um gut 50 Prozent von 101 auf 50 zurückgegangen. Für die Polizei sei die Saison "durchgängig erfolgreich" verlaufen, sagte Innenminister Thomas Strobl (CDU).

"Mit einem doppelten Erfolg bei den Einsatzzeiten und bei der Zahl der Straftaten." So seien auch die Einsätze der Beamten in den ersten drei Ligen um gut 4 500 Stunden zurückgegangen, in der Regionalliga um knapp 8 700.

Foto: Uli Deck/dpa/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz