Polleranlage an Klosterwiese
Polleranlage an Klosterwiese
Baden-Baden (sre) - Die fortwährenden Probleme an der Fahrradstraße an der Klosterwiese in der Lichtentaler Allee will die Stadtverwaltung nun mit einer Polleranlage in den Griff bekommen.

Das kündigte Bürgermeister Alexander Uhlig an. Wie berichtet, halten sich viele Autofahrer nicht an das Durchfahrtsverbot an Sonn- und Feiertagen. Als vorübergehende Lösung lässt die Verwaltung deshalb derzeit an den entsprechenden Tagen stets eine Straßensperre aufbauen.

An Christi Himmelfahrt sei das aber leider vergessen worden, berichtete Uhlig: Der Bereitschaftsdienst sei in Steinbach für die Mittelalterlichen Winzertage im Einsatz gewesen und habe nicht mehr an diese kleine Maßnahme gedacht.

Ohne Zufahrtsbeschränkung seien die Zustände allerdings äußerst schwierig, schilderte der Bürgermeister. Straßenverkehrsbehörden-Leiter Manfred Schmalzbauer und Maximilian Lipp, Leiter des Fachbereichs Ordnung und Sicherheit, hätten sich die Situation vor Ort angeschaut und hätten dabei aufpassen müssen, nicht selbst unter die Räder zu kommen, meinte Uhlig und ergänzte: "Ich übertreibe, aber nicht sehr."

Deshalb wolle man nun durch eine automatische Polleranlage auf Höhe des Hirtenhäuschens eine dauerhafte Lösung finden, um den Bereich an den entsprechenden Tagen vor dem Autoverkehr zu schützen. Nach ersten Schätzungen soll der Bau dieser Anlage insgesamt rund 60.000 Euro kosten.

Foto: red/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz