Polizeiarbeit stark behindert
Polizeiarbeit stark behindert
Iffezheim (red) - Ein alkoholisierter Mann hat die Aufnahme eines Verkehrsunfalls in Iffezheim am frühen Pfingstmontag stark behindert. Laut Polizei habe er dabei sogar versucht, die Waffe eines Beamten aus dem Holster zu reißen.

Der vorangegangene Unfall hatte sich in der Mattenerlenstraße ereignet. Die folgende Unfallaufnahme wurde dann gegen 2.45 Uhr durch den unbeteiligten Mann stark behindert, wie die Polizei mitteilt.

Von einem ausgesprochenen Platzverweis habe sich der Mann "unbeeindruckt" gezeigt. Nachdem weitere Zwangsmaßnahmen mündlich angedroht worden seien, habe er die Faust gegenüber den eingesetzten Beamten erhoben.

Gegen die folgenden Maßnahmen habe sich der Mann dann gewehrt und sogar versucht, einem Beamten die Dienstwaffe aus dem Holster zu reißen.

Auf der Dienststelle wurde er schließlich von einem Angehörigen abgeholt. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Rastatt unter (07222) 761120 zu melden.

Symbolfoto: Stefan Puchner/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz