KSC trifft auf Hannover
KSC trifft auf Hannover
Karlsruhe (lsw) - Der Karlsruher SC trifft im DFB-Pokal auf den Bundesliga-Absteiger Hannover 96. Das hat die Auslosung am Samstag ergeben. Die erste Runde findet vom 9. bis 12. August statt, die genauen Termine folgen. Das Endspiel ist für den 23. Mai in Berlin terminiert.

Attr aktive Partien gibt es auch für einige andere Clubs im Südwesten: Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart reist im DFB-Pokal erneut zu Hansa Rostock. Wie die Auslosung am Samstag in Dortmund ergab, bekommt der schwäbische Fußball-Zweitligist die gleiche Erstrunden-Aufgabe wie vor einem Jahr. In der vergangenen Saison hatte das Aus beim Drittligisten ernüchternde Monate für den VfB eingeläutet.

Erstligist 1899 Hoffenheim bekam von der früheren Weltmeisterin Nia Künzer eine Auswärtspartie bei den Würzburger Kickers zugelost. Der SC Freiburg muss beim Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg ran. Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC kann sich für das 0:6 aus der Vorsaison gegen Bundesliga-Absteiger Hannover 96 revanchieren.

Mannheim empfängt Frankfurt

Attraktive Bundesliga-Lose bekamen der SV Sandhausen, Waldhof Mannheim und der FC Villingen 08. Sandhausen wird Borussia Mönchengladbach zu Gast haben, Mannheim empfängt Eintracht Frankfurt, und Oberligist FC Villingen 08 wird versuchen, eine Sensation gegen Fortuna Düsseldorf zu schaffen. Der SSV Ulm trifft in einem Derby auf den 1. FC Heidenheim.

Endspiel im Olympiastadion

Die erste Runde findet vom 9. bis zum 12. August statt. Die genauen Terminierungen stehen noch nicht fest. Das Endspiel ist für den 23. Mai 2020 im Berliner Olympiastadion angesetzt.

Symbolfoto: Uli Deck / dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz