Auffahrunfall auf der A 5
Auffahrunfall auf der A 5
Rastatt (red) - Kurz vor der Ausfahrt Rastatt Nord hat sich am Dienstagmittag auf der A 5 ein Auffahrunfall ereignet. Gründe waren laut Polizei ein zu geringer Sicherheitsabstand und eine nicht angepasste Geschwindigkeit.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 82-jähriger Golffahrer am Dienstag gegen 13.30 Uhr auf der linken Spur der Autobahn unterwegs, als ein vor ihm fahrender 66-Jähriger mit seinem Audi verkehrsbedingt abbremsen musste. Der Golffahrer prallte in das Heck des vorausfahrenden Autos, infolgedessen der Audi-Fahrer sowie dessen Beifahrerin leicht verletzt wurden.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von circa 6.000 Euro. Der Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den 82-Jährigen erwarte nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr, so die Polizei weiter.

Symbolfoto: Tobias Hase/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz