Drei leicht Verletzte auf der A 5
Drei leicht Verletzte auf der A 5
Baden-Baden (red) - Drei leicht verletzte Verkehrsteilnehmer und ein Gesamtschaden von rund 11.000 Euro sind das Ergebnis eines Auffahrunfalls am Donnerstagvormittag auf der A 5.

Laut Mitteilung der Polizei erkannte ein 53-jähriger Renault-Fahrer kurz nach 11 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Rastatt-Süd offenbar zu spät, dass zwei vor ihm befindliche Fahrzeugführer ihre Geschwindigkeit verringerten und krachte daraufhin in das Heck eines Seat.

Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren Opel geschoben. Der 22-jährige Seat-Fahrer und seine ein Jahr jüngere Beifahrerin mussten mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine weitere Mitfahrerin wurde leicht verletzt, es war jedoch keine notärztliche Versorgung notwendig, so die Polizei weiter.

Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz