Vandalismus an der Fahrradstraße
Vandalismus an der Fahrradstraße
Baden-Baden (red) - Seit die Stadt Baden-Baden vier herausnehmbare Sperrpfosten in der neuen Fahrradstraße in der Lichtentaler Allee installiert hat, kommt es immer wieder zu Vandalismus. Das teilt die städtische Pressestelle mit und bittet die Bürger um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern.

So seien auf Höhe des Hirtenhäuschens die leeren Bodenhülsen immer wieder mit Splitt befüllt worden, um ein Einstecken der Pfosten an Sonn- und Feiertagen zu verhindern, so die Pressestelle weiter. Am vergangenen Wochenende habe eine unbekannte Person dann drei der vier Hülsen mit einem aushärtenden Material befüllt, das von den städtischen Mitarbeitern des Baubetriebshofs mit enormem Arbeitsaufwand entfernt wurde.

Aufmerksame Personen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, können sich beim städtischen Fachgebiet Tiefbau und Baubetrieb unter der Telefonnummer (07221) 931765 melden. Die Stadt behalte sich vor, rechtliche Schritte einzuleiten, heißt es weiter.

Foto: Stadtpressestelle/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz