Neuer Hitzerekord für Juni erwartet
Neuer Hitzerekord für Juni erwartet
Offenbach/Rom (dpa) - Deutschland steuert auf einen Hitzerekord für den Monat Juni zu: An üblicherweise besonders warmen Orten und entlang des Rheins seien kommende Woche Werte bis 39 Grad wahrscheinlich, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag in Offenbach mit.

"Bis einschließlich Mittwoch wird es jeden Tag heißer", sagte DWD-Meteorologe Adrian Leyser. Er sei sich relativ sicher, dass der 1947 aufgestellte Junirekord von 38,2 Grad geknackt werde. Mit Werten über 30 Grad bleiben auch andere Regionen von der Hitze nicht verschont. "Wie es dann nach der Wochenmitte weitergeht, ist völlig offen", sagte Leyser.

Am Sonntag scheint bundesweit die Sonne, es bleibt trocken. Nur im Süden und Südwesten zeigen sich Quellwolken. Zum Start in die Woche nimmt die Hitzewelle Fahrt auf: Am Montag sind bis 34 Grad möglich, am Dienstag und Mittwoch steigen die Temperaturen auf bis zu 36 Grad - entlang des Rheins und seiner Nebenflüsse sind lokal bis zu 39 Grad möglich.

In Griechenland erreichten die Temperaturen am Wochenende örtlich bei bis zu 40 Grad. Auf der Halbinsel Lagonisi bei Athen brach ein großer Brand aus. Der Westen der Schweiz und Norditalien wurden von heftigen Unwettern und Überschwemmungen heimgesucht.

Foto: Patrick Pleul/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz