Festspielhaus hat neue Chefin
Festspielhaus hat neue Chefin
Baden-Baden (red) - Das Festspielhaus hat eine Geschäftsführerin: Dr. Ursula Koners (47) wird neben dem designierten Intendanten Benedikt Stampa ab Herbst diesen Posten übernehmen. Dies teilte der Stiftungsvorstandsvorsitzende, Professor Ernst-Moritz Lipp, in Baden-Baden mit.

Die promovierte Betriebswirtschaftlerin Dr. Ursula Koners leitet seit 2011 das Friedrichshafener Institut für Familienunternehmen (FIF) an der Zeppelin Universität. Dort fungiert sie auch als Programmdirektorin des executive Master for Family Entrepreneurship (eMAFESH). Vor Ihrer Tätigkeit an der Zeppelin Universität führte Dr. Ursula Koners Firmen im In- und Ausland. Ihr beruflicher Werdegang führte die in Friedrichshafen geborene Managerin über die Daimler AG, den Spielwaren-Hersteller Ravensburger und den Furtwanger Gebäudekommunikations-Spezialisten Siedle & Söhne an die private Hochschule am Bodensee.

Leitungswechsel am Festspielhaus vollzogen

Der Leitungswechsel am größten deutschen Opernhaus ist damit vollzogen. Benedikt Stampa und Dr. Ursula Koners folgen dem Intendanten Andreas Mölich-Zebhauser und Geschäftsführer Michael Drautz, die 21 Jahre erfolgreich zusammengearbeitet haben. Mölich-Zebhauser verlässt das Haus ebenso auf eigenen Wunsch wie Drautz, der im Frühjahr ein neues Vertragsangebot des Festspielhauses abgelehnt und angekündigt hatte.

Foto: Lorenz Widmaier

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz