Aus Unachtsamkeit aufgefahren
Aus Unachtsamkeit aufgefahren
Rastatt (red) - Die Unachtsamkeit einer 39-jährigen Mercedes-Fahrerin war offenbar Ursache eines Auffahrunfalls am Montagnachmittag in der Ottersdorfer Straße. Sie krachte in das Heck eines Kia, als dessen Fahrerin abbremsen musste.

Nachdem die 38-jährige Kia-Fahrerin gegen 15 Uhr ihren Wagen verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen musste, prallte die 39-Jährige mit ihrem Mercedes-Sprinter in das Heck. Die Kia-Fahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt.

An den beiden Fahrzeugen dürften Reparaturkosten in Höhe von etwa 8.000 Euro entstanden sein, so die Polizei in einer Pressemitteilung. Die Mercedes-Fahrerin erwartet nun eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr.

Symbolfoto: Bernd Wüstneck/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz