Bombendrohung im Rathaus in Pforzheim
Bombendrohung im Rathaus in Pforzheim
Pforzheim (lsw/red) - Wegen einer Bombendrohung im Rathaus sind am Mittwochvormittag drei Gebäude in Pforzheim geräumt worden. Polizei und Feuerwehr bildeten am Mittwoch einen Einsatzstab.

Für Rathausmitarbeiter wurden Sammelstellen im Kongresszentrum und im Stadttheater eingerichtet. Ob es einen Zusammenhang zu Bombendrohungen in Zwickau und Erfurt gab, war zunächst nicht bekannt.

Gegen Mittag schloss die Polizei die Durchsuchung des Rathauses ab. Ein sprengstoffverdächtiger Gegenstand wurde nicht gefunden, teilten die Beamten mit. Die Beschäftigten können kurz nach 13.30 Uhr alle wieder zu ihrem Arbeitsplatz zurückkehren.

Herrenloser Koffer sorgt in Karlsruhe für Aufregung

Für Aufregung hatte am Morgen auch in der Innenstadt von Karlsruhe ein herrenloser Koffer gesorgt. Nach gut einer Stunde konnte Entwarnung gegeben werden: Der Koffer in einer Snack-Bar war leer. Auch hier wurde großräumig abgesperrt. Der Eingang zu einem Einkaufszentrum blieb verschlossen, der Straßenbahnverkehr wurde kurzzeitig eingestellt. Ein Sprengstoffsuchhund war im Einsatz.

Foto: Uli Deck/Archiv/dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz