Blitzer mitten in der Fußgängerzone
Blitzer mitten in der Fußgängerzone
Von Sarah Reith

Baden-Baden - Huch, war ich jetzt zu schnell? Wer hat sich das nicht schon gefragt, wenn er aus den Augenwinkeln im letzten Moment den berüchtigten Baden-Badener Blitzer-Anhänger erspäht hat?

Aber in der Regel ist man in solchen Momenten dann doch mit einem fahrbaren Untersatz unterwegs und nicht unbedingt zu Fuß. Die Gefahr rasender Fußgänger haben wir bisher einfach alle unterschätzt. Wenn sie da bei glühender Hitze durch die Innenstadt sausen, reichen ein paar Kugeln Eis als Brennstoff aus, um schon fast Schallgeschwindigkeit zu erreichen.

Aber keine Sorge: Die Baden-Badener Stadtverwaltung hat nach unverschämten Wildparkern und zu schnellen Autofahrern nun auch diese neue Verkehrsproblematik im Blick und ihren "Enforcement-Trailer", so der schicke Fachbegriff für den besagten Anhänger, in dieser Woche in der Fußgängerzone platziert. Auf dass kein Passant zu schnell in den nächsten klimatisierten Laden verschwindet. Wir haben sogar das Beweisfoto, das den Blitzer-Anhänger am Blumebrunnen zeigt. Und es ist keine Fälschung, versprochen.

Ja, zugegeben, vielleicht ist das Ganze auch eine Werbeaktion für die Ausstellung "Lovely Rita" im Rathaus, die sich der Arbeit des Gemeindevollzugsdienstes widmet. Ein am Blitzer angebrachtes Plakat könnte darauf schließen lassen.

Aber ist die Erklärung mit den rasenden Fußgängern nicht viel schöner? Wir jedenfalls halten nach ihnen Ausschau. Und wer weiß: Falls der Trailer dann noch steht, schafft es ja vielleicht einer der Heel-Lauf-Teilnehmer, ein Erinnerungsfoto zu schießen. Nur für den Fall, dass die anderen Stadtbesucher in dieser Hinsicht doch versagen sollten...

Foto: Sarah Reith

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz