Schwerer Unfall auf der A 5
Schwerer Unfall auf der A 5
Bruchsal (red/lsw) - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Samstagvormittag auf der A 5 bei Bruchsal Büchenau in Fahrtrichtung Süden/Karlsruhe ereignet. Drei Personen wurden dabei verletzt.

Um kurz vor 10 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn A 5 bei Bruchsal Büchenau zwischen der Anschlussstelle Bruchsal und der Anschlussstelle Karlsruhe Nord ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen.

Laut Mitteilung der Polizei wechselte eine 59-jährige Autofahrerin in Höhe Weingarten vom linken auf den mittleren Fahrstreifen und übersah hierbei das Fahrzeug eines 55-Jährigen. In der Folge drehten sich beide Fahrzeuge und kamen jeweils an der Leitplanke zum Stehen. Beide Autofahrer sowie die 83-jährige Mitfahrerin des Geschädigten kamen mit leichten Verletzungen in verschiedene Krankenhäuser.

Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von 17.000 Euro. Rettungskräfte und Autobahnpolizei waren im Einsatz. Laut des Landesdiensts lsw der Nachrichtenagentur dpa staute sich der Verkehr obwohl alle Fahrspuren frei blieben, zwischenzeitlich auf bis zu zehn Kilometern - Grund seien wahrscheinlich langsam fahrende Gaffer, sagte ein Polizeisprecher.

Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz