Hecke brennt: Brandstiftung vermutet
Hecke brennt: Brandstiftung vermutet
Baden-Baden (red) - In Bühl hat am Montagabend eine Thuja-Hecke Feuer gefangen. Die Polizei ermittelt allerdings wegen Brandstiftung. Ein Zeuge hatte zuvor einen Jungen beobachtet, der sich verdächtig verhielt.

Die Beamten des Polizeireviers Bühl ermitteln in diesem Zusammenhang wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung und bitten um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die vier Meter lange Hecke fing kurz nach 18.30 Uhr in der in der Grabenstraße Feuer. Ein Zeuge hatte kurz vor Ausbruch des Brandes einen etwas zehnjährigen Jungen beobachtet, der sich aus seiner Sicht verdächtig verhielt. Laut der Polizei steht er möglicherweise in Zusammenhang mit der abgebrannten Hecke.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Steinbach waren nach Polizeiangaben schnell mit einem Löschzug zur Stelle und löschten das Feuer. Der Sachschaden wird auf rund 400 Euro geschätzt.

Wer Hinweise zur Entstehung des Feuers oder zum möglichen Brandstifter geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer (0 72 23) 99 09 70 an die Ermittler des Polizeireviers Bühls zu wenden.

Symbolfoto: dpa/Archiv

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz