Rastatt: Ackermann rückt als Stadtrat nach
Rastatt: Ackermann rückt als Stadtrat nach
Rastatt (ema) - Der neue Rastatter Gemeinderat ist noch nicht in Amt und Würden, da kommt es schon zum ersten Wechsel. Dr. Katrin Friedl (CDU) aus Rauental wird ihr Mandat nicht antreten.

Als Grund nannte sie gegenüber der Verwaltung, dass sich ihre Arbeitszeiten sowohl in Rastatt als auch in Freiburg "unerwartet deutlich erhöht haben" und sie daher oftmals nicht zur Sitzungszeit im Rathaus hätte sein können. Eine Begründung, die einen Monat nach der Kommunalwahl offenbar nicht alle Stadträte überzeugte.

Der Gemeinderat stimmte in seiner letzten Sitzung dieser Wahlperiode zwar der Ablehnung des Mandats aus einem wichtigen Grund zu, allerdings bei acht Enthaltungen und einer Nein-Stimme. Friedls Sitz im Gemeinderat wird jetzt Thorsten Ackermann (Foto) übernehmen.

Ihr Mandat im Ortschaftsrat Rauental wird Katrin Friedl jedoch annehmen, wie die Stadtverwaltung auf Nachfrage mitteilt. Mit 631 Stimmen hatte sie bei der Wahl im Stadtteil das beste Ergebnis erzielt. Auch Ackermann, Lehrer an der Gustav-Heinemann-Schule in Rastatt, gehört dem Ortschaftsrat an.

Nach BT-Informationen wird er als Nachfolger von Ortsvorsteher Bertold Föry (CDU) gehandelt, der sein Amt nach 29 Jahren aufgeben wird (wir berichteten). Der Ortschaftsrat soll seine Empfehlung am 22. Juli beschließen. Die Wahl des Ortsvorstehers und seines Stellvertreters durch den neuen Gemeinderat ist am 16. September vorgesehen.

Foto: pr

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz