Einbruch in Bühler Kirche
Einbruch in Bühler Kirche
Bühl (red) - Unbekannte Einbrecher sind im Verlauf des Donnerstags in die Kirche Sankt Peter und Paul in der Eisenbahnstraße in Bühl eingedrungen.

Mit einem Hebelwerkzeug wurden zwischen 14.30 Uhr und 20.45 Uhr im Gebetshaus mehrere Schranktüren aufgebrochen. Nach bisherigen Feststellungen wurde nichts gestohlen, sondern lediglich ein Sachschaden von circa 100 Euro verursacht, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte.

Sie hält es zudem für möglich, dass die Täter auch für einen Taschendiebstahl verantwortlich sind, der sich gegen 15 Uhr vor der Kirche zugetragen hat. Dabei wurde einer 60 Jahre alten Frau aus der Handtasche eine Geldbörse mit Bargeld, Scheckkarten und Ausweispapieren entwendet. Die Frau war gerade dabei, ein Foto zu machen, als ihr der Geldbeutel aus der Tasche gezogen wurde.

In diesem Zusammenhang ist einer Zeugin ein verdächtiges Paar aufgefallen. Der Mann soll etwa 40 bis 50 Jahre alt und zwischen 170 bis 175 Zentimeter groß gewesen sein. Er hatte eine kräftige, massige Statur, dunkel kurze Haare, ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild und trug ein weißes Kurzarmhemd. Die Frau war etwa gleichen Alters und gleicher Größe. Auch sie war kräftig und massig und hatte lockiges, dunkelblondes Haar. Eventuell trug sie eine dunkelblaue Bluse mit Blumenmuster.

Wer Hinweise zu verdächtigen Personen geben kann, soll sich sich bitte unter der Telefonnummer (0 72 25) 99 09 70 an die Ermittler des Polizeireviers Bühl wenden.

Archivfoto: red

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz